Newsletter 2016/43

Moin, moin,

 

Mit dem Newsletter informiert die Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel über Themen aus dem Gemeindeleben. Gerne können Sie diesen Newsletter an Freunde und Bekannte weiterleiten, die ihn unter (bitte anklicken:)
www.ev-kirche-varel.de/aktuell/newsletter.html
abonnieren können.

 

Die Themen heute: 

  • Gottesdienste am drittletzten Sonntag im Kirchenjahr, 6. November
  • Kinderkirche "Hallo Luther" in der Arche
  • Kinder basteln Holzengel
  • Öko-faire Trends: Diskussionsrunde
  • Distlers Totentanz in der Schlosskirche
  • Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung

Gottesdienste:
Varel, Schlosskirche:

Sonntag, 10 Uhr, Pfarrer Martin Kubatta
Obenstrohe, St.-Michael-Gemeindehaus
Sonntag, 10 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer i. R. Johannes Rieper
Büppel, "Die Arche"
Sonntag, 10 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl und Kinderkirche, Pfarrer Tom O. Brok

 

Kinderkirche „Hallo Luther“: An kommenden Sonntag, 6. November 2016, sind alle Kinder im Alter von etwa 5 bis 10 Jahren zur nächsten Kinderkirche in die Arche nach Varel-Büppel eingeladen. Im Mittelpunkt der Gestaltung steht der Reformator Martin Luther. Unter dem Motto „Hallo Luther“ erzählt das Team, wie er vor fast 500 Jahren seine Thesen in Wittenberg veröffentlichte. Beginn ist zeitgleich zum Gottesdienst der Erwachsenen um 10 Uhr.

 

Holzengel basteln für Kinder: An einem kreativen Nachmittag können Kinder ab etwa 8 Jahren im Evangelischen Gemeindehaus in Obenstrohe knapp zwei Wochen vor dem ersten Advent einen Engel der ganz besonderen Art herstellen. Mit Gips, Holz und etwas Geschick entsteht an diesen Nachmittag ein individuell gestalteter Engel. Der Engel ist etwa 30 cm groß und bekommt durch fantasievolle Gestaltung einen ganz persönlichen Charakter. Zu Hause angekommen eignet er sich als schöne Adventsdekoration oder als Geschenk. Los geht es unter der Leitung von Andrea Leichter-Rausch am Mittwoch, den 23. November um 15 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Obenstrohe im Riesweg 30 in Varel. Information und Anmeldung bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 32016 oder unter www.efb-friwhv.de

 

Öko-faire Trends in Discountern: Bioprodukte und Produkte aus dem Fairen Handel werden in Deutschland immer stärker nachgefragt. Längst handelt es sich nicht mehr um Nischenprodukte und die Zeiten, in denen diese Produkte nur in ausgewählten Läden erhältlich waren, sind lange vorbei. Im Lebensmittelbereich gelangen mehr dieser „Bio-„ und „fairen“ Produkte, mit immer neuen Labeln in die Supermärkte, auch in die Discounter wie ALDI, LIDL und Co. Wie soll man da den Überblick behalten? Die Projektstelle „Zukunft einkaufen“ der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg lädt zusammen mit dem Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven, der Kirchengemeinde Varel und der Austauschgruppe „Zukunft einkaufen“ des Kirchenkreises zu einem Informations- und Diskussionsabend am 9. November 2016 um 19 Uhr in das ev. Gemeindehaus St. Michael in Varel-Obenstrohe (Riesweg 30, VarelObenstrohe) ein. Für den einleitenden Vortrag und die Diskussion kommt Dirk Steinmeyer von der Süd-Nord-Beratung in Osnabrück nach Varel. Steinmeyer ist seit 2008 Fairer Handels-Berater und seit 2016 Regionalpromoter für den fairen Handel. Gemeinsam soll diskutiert werden, was hinter dem Trend der letzten Jahre steht und woran biologische und faire Produkte erkannt werden können.

 

Distlers Totentanz in der Schlosskirche: Der Kammerchor Varel unter Leitung von Dorothee Bauer führt am Sonntag, dem 13. November, um 18 Uhr in der Vareler Schlosskirche den „Totentanz“ von Hugo Distler auf. Das Werk verarbeitet Verse einer alten niederdeutschen Dichtung von 1463 aus der Lübecker St. Marienkirche und Spruchverse von Angelus Silesius. Als Sprecherin konnte Schauspielerin Sylva Springer gewonnen werden, die die nachgebildeten Sprechverse der Lübecker Dichtung rezitieren wird. Robert Brüll übernimmt als Flötist die Variationen über „Es ist ein Schnitter, heißt der Tod“, die Distler zwischen Chor- und Sprechverse gesetzt hat. Das eindrucksvolle Werk gilt als eine der herausragendsten Chorkompositionen des 20.Jahrhunderts für Chor A-Capella. Das Programm wird durch weitere Kompositionen H.Distlers und Ernst Peppings ergänzt. Thomas Meyer- Bauer spielt unter anderem die Toccata und Fuge „Mitten wir im Leben sind“ von Ernst Pepping. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, es wird um Spenden zur Deckung der Kosten gebeten.

 

Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung: Der DGB-Kreisverband Friesland und die Stadt Varel rufen gemeinsam auf zur Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am 09. November 2016 um 18.30 Uhr an der Osterstraße in Varel am Synagogendenkmal. Gemeinsam soll der Opfer der faschistischen Übergriffe gegen jüdische Geschäfte, Synagogen und Wohnungen gedacht sowie gegen die Gewalttaten in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 und für die Zukunft gemahnt werden. Mitwirkende sind Lothar Bredemeyer, DGB-Kreisverbandsvorsitzender Friesland, Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Studentenpfarrer Benno Gliemann, Wilhelmshaven. Gaby Menzel umrahmt die Veranstaltung musikalisch.

 

  

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22