Pressemeldungen

Di, 27.08.2019Mit Gelassenheit alt werden - Vortrag in Varel-Büppel

Um Gedanken zu den Zeiten des Lebens geht es bei einem Vortragsabend der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven Mitte September in der „Arche“ in Varel-Büppel. Dabei haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich besonders mit dem Thema „Verständnis für den ‚Nachmittag‘ unseres Lebens“ auseinanderzusetzen. Dazu gehören Fragen wie: Wofür haben wir noch Ressourcen? Was kann noch Neues kommen? Kann man Lebenskunst erlernen und ist Gelassenheit angeboren? Und wie können Dankbarkeit, Gelassenheit und unser Glaube uns durch unsere letzte Lebensphase tragen? Der Vortrag der Heilpraktikerin und Kinesiologin Ursula Golder möchte Anstöße zu neuen Wegen und Sichtweisen geben, mit dem Ziel, das annehmen zu können, was ist und was noch kommt. Bei entsprechendem Interesse kann daraus ein regelmäßiger, monatlicher Gesprächskreis zu Sinnfragen entstehen. Der Vortragsabend beginnt am Donnerstag, den 12. September um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus „Die Arche“ im Vareler Stadtteil „Büppel“. Information und Anmeldung bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 320 16 oder www.efb-friwhv.de.


Aktuelle Termine

Gottesdienste
 

Sonntag, 15. September 2019
10 Uhr

Schlosskirche Varel

St. Michael-Gemeindehaus, Obenstrohe

 

18 Uhr

Gemeindehaus Die Arche, Büppel
 

 

Umwelt "Grüner Hahn"

Ev. Kirchenbüro

Öffnungszeiten
Mo-Mi: 9.00-12.00 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr    

Tel.: 04451-96 62-19
Fax: 04451-96 62-27
kirchenbuero@ev-kirche-varel.de

Newsletter

kostenlos abonnieren ...

 

Offene Schlosskirche

1.11. – 31.3.
dienstags – freitags

11.00 Uhr – 16.00 Uhr

1.4. – 31.10.
dienstags bis sonntags
11.00 Uhr – 16.00 Uhr

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22