Kirchenführung und Turmbesteigung

Die Schlosskirche Varel ist das älteste Baudenkmal der Stadt. Die erste Steinkirche ist etwa um 1150 vollendet worden und in mehreren Schritten zu dem heutigen Aussehen erweitert worden. Der Innenraum wird durch einen Altar, eine Kanzel und einen Taufstein geschmückt, die von Ludwig Münstermann aus Hamburg (geb. 1574, gestorben um 1638) gefertigt wurden. In der Kirchenführung werden die Baugeschichte und die Kunstwerke erläutert.

Die als Zweiturmanlage geplante Kirche ist heute mit einem Turmhelm verziert, in der die 5 Glocken und eine mechanische Turmuhr aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts zu besichtigen sind. Um den Turm zu besteigen, muss eine Wehrtreppe erklommen werden, die so schmal ist, dass sie früher mit einer Person gut verteidigt werden konnte.


Die Kirchenführung dauert etwa eine Stunde.


Parallel dazu finden Turmführungen statt, die aus Platzgründen in Gruppen bis max. 10 Personen durchgeführt werden und ca. 30 Minuten dauern.

(Eintritt: gegen Spende)

 

Termine

Weitere Informationen erhalten Sie im Kirchenbüro.

Tel.: 04451- 96 62 19

 

Video von der Turmbesteigung:

http://www.youtube.com/watch?v=bbedzVZh2Rk

 

Die Turmuhr in der Zeitung:

Im Rahmen ihrer Aktion "NWZ öffnet Türen" berichtete die Nordwest-Zeitung Oldenburg in ihrer Ausgabe vom 8. Dezember 2016 in Wort und Bild und einem Video über die Turmuhr:

http://www.nwzonline.de/kultur/weser-ems/dem-kuester-liegt-die-stadt-zu-fuessen_a_31,1,4243590398.html

 

 

Nachtführung

Die Schlosskirche im Dunkeln erkunden
„Kirche erleben – das Bauwerk ist ein Stück davon.“

Das bedeutende Kirchenbauwerk der Schlosskirche ist nicht nur außen und innen wegen seiner besonderen Gestaltung schön anzusehen. In den jahrhundertealten Mauern stecken außer Kalk und Steinen auch über 900 Jahre Geschichte und Kultur der Menschen – mehr oder weniger sichtbar und natürlich auch erlebbar.

 

So hat sich die Kirchengemeinde etwas Besonderes einfallen lassen: nämlich die Schlosskirche einmal von innen im Dunkeln zu erkunden. Die Räume und ihre Ausstattung sollen nur mit Taschenlampen stückweise aus dem Dunkeln hervorgeholt werden. Dabei werden mehrere Sinne zugleich angesprochen, so dass man das Bauwerk nicht nur sieht, sondern auch spürt, hört und riecht, ja vielleicht sogar schmeckt.


Wer sich für ein solches Erlebnis interessiert, ist herzlich eingeladen.  Eine Taschenlampe ist mitzubringen, Spannung wird vor Ort erzeugt.
Aus sicherheitstechnischen Gründen können maximal 60 Personen teilnehmen.

 

Eintritt: Spende zur Erhaltung der Schlosskirche erhoben

 

Aktuelle Termine

Gottesdienste
 

Umwelt "Grüner Hahn"

Ev. Kirchenbüro

Öffnungszeiten
Mo-Mi: 9.00-12.00 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr    

Tel.: 04451-96 62-19
Fax: 04451-96 62-27
kirchenbuero@ev-kirche-varel.de

Newsletter

kostenlos abonnieren ...

 

Offene Schlosskirche

1.11. – 31.3.
dienstags – freitags

11.00 Uhr – 16.00 Uhr

1.4. – 31.10.
dienstags bis sonntags
11.00 Uhr – 16.00 Uhr

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22