Trausprüche

Nehmt einander an... (Röm. 15, 7)

Zu einer kirchlichen Trauung gehört ein Trauspruch, den sich das Paar in der Regel selbst aussucht. Der Trauspruch, den Sie als Brautpaar zu Ihrer Trauung auswählen, kann zu einer Art Lebensmotto für Ihre Beziehung werden. Daher sollten Sie sich etwas Zeit für die Auswahl nehmen. Gerne ist Ihnen Ihre Pastorin oder Ihr Pastor bei der Suche behilflich.

Meistens wird die Pastorin / der Pastor in der Ansprache diesen Trauspruch zum Thema machen. Auf diese Weise bestimmt Ihr Trauspruch auch den Traugottesdienst entscheidend mit. Hier finden Sie eine kleine Auswahl möglicher Trausprüche. Suchen Sie gern auch selbst in der Bibel. Eine weitere Auswahl von Trausprüche und viele Informationen rund um den Traugottesdienst finden Sie auf den Seiten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD): www.trauspruch.de

1.     Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1. Mose 1, 27)

2.     Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. (Ruth 1, 16)

3.     Ich verlasse mich auf deine Liebe, Gott.  (Psalm 13, 6)

4.     Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle.  (Psalm 16, 11)


5.     Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18, 30)


6.     Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23, 1)


7.     Du stellst meine Füße auf weiten Raum. (Psalm 31, 9)


8.     Wie köstlich ist deine Güte Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben. (Psalm 36, 8)


9.      Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand.  (Psalm 73, 23)  

 
10.     Denn deine Gnade reicht, so weit der Himmel ist, und deine Treue, so weit die  Wolken gehen. (Psalm 108, 5)

 

11.     Dies ist der Tag, den der HERR macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. (Psalm 118, 24)

12.     Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und Leidenschaft unwiderstehlich wie das Totenreich. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des HERRN, so dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken können. (Hoheslied 8, 6-7a)


13.     Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes 8, 12)

 

14.     Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe. (Johannes 13, 34)


15.     Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. (Johannes 16, 22)


16.     Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zum Lobe Gottes. (Römer 15, 7)


17.     Seid niemandem etwas schuldig, außer dass ihr euch untereinander liebt! (Römer 13, 8)


18.     Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf. (1.Korinther 13, 7+8a)


19.     Nun aber bleiben Glauben, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Korinther 13, 13)


20.     Lasst alles bei euch in Liebe geschehen! (1.Korinther 16, 14 )


21.    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galater 6, 2)

22.     Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen wie auch Gott euch vergeben hat. (Epheser 4, 32)


23.     Macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid. (Philipper 2, 2)


24.     Vor allem aber zieht die Liebe an, die das Band der Vollkommenheit ist. Der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar. (Kolosser 3, 14+15)


25.     Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. (Kolosser 3, 17)


26.     Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timotheus 1, 7)


27.     Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes. (1. Petrus 4, 10)


28.     Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. (1. Johannes 3, 18)


29.     Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. (1. Johannes 4, 16b)


30.     Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt. (1. Johannes 4, 19)

 

31.     Lasst uns aufeinander acht haben, und uns anreizen zur Liebe und zu guten Werken. (Hebräer 10, 24)

Aktuelle Termine

Gottesdienste
 

Sonntag, 15. September 2019
10 Uhr

Schlosskirche Varel

St. Michael-Gemeindehaus, Obenstrohe

 

18 Uhr

Gemeindehaus Die Arche, Büppel
 

 

Umwelt "Grüner Hahn"

Ev. Kirchenbüro

Öffnungszeiten
Mo-Mi: 9.00-12.00 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr    

Tel.: 04451-96 62-19
Fax: 04451-96 62-27
kirchenbuero@ev-kirche-varel.de

Newsletter

kostenlos abonnieren ...

 

Offene Schlosskirche

1.11. – 31.3.
dienstags – freitags

11.00 Uhr – 16.00 Uhr

1.4. – 31.10.
dienstags bis sonntags
11.00 Uhr – 16.00 Uhr

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22