Was bedeutet das Patenamt?

Paten begleiten einen Menschen von der Taufe im frühen Kindesalter bis zur Konfirmation. Und wenn sich eine gute Beziehung zwischen beiden entwickelt, dann entsteht eine Freundschaft bis weit darüber hinaus.

 

Paten sind Zeugen der Taufe und können den Kindern später von ihrer Taufe erzählen. Im Taufgottesdienst sprechen sie zusammen mit den Eltern stellvertretend das Glaubensbekenntnis für den kleinen Täufling. Sie beantworten die Tauffragen mit „Ja, mit Gottes Hilfe“. Der Name Pate kommt vom lateinischen Wort „pater“. Es steht für „pater spiritualis“ und meint den „geistlichen Vater“ oder die geistliche Mutter.

 

Paten übernehmen eine wichtige Rolle bei der religiösen Erziehung der Kinder. Sie können Sorge tragen, dass die Kinder die Gemeinde Jesu, in die sie durch die Taufe aufgenommen wurden, kennen lernen und mit ihr vertraut werden. In der Konfirmation antworten die Jugendlichen später selbst „Ja, mit Gottes Hilfe“ und bekräftigen und bestätigen (lateinisch: confirmare) so ihre Taufe und ihr Christsein.

 

Paten kommen zwar von außerhalb der Familie hinzu, sie gehören dann aber zur Familie. Die Familie im engeren Sinn erweitert sich um gute Freunde oder Verwandte. Die Eltern können in Erziehungsfragen dadurch entlastet werden. Manche Dinge lassen sich einfach besser mit der verschwiegenen Patentante als mit den eigenen Eltern bereden. Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Um ein Kind großzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“ Da ist es gut, dass es auch die Paten gibt.

 

Oftmals wird gesagt, dass die Paten die Sorge für die Kinder übernehmen für den schlimmen Fall, dass beide Elternteile einmal sterben sollten. Bei der Auswahl von Paten mag dieser Gedanke für Eltern ein Aspekt bei der Auswahl sein. Es gibt aber keine gesetzliche Regelung, die den Paten ein solches Recht einräumt oder eine Verpflichtung überträgt. Wer dies möchte, sollte es in einer notariellen Vereinbarung festlegen.
 
Das Patenamt ist ein Ehrenamt in der Kirche. Und es gibt viele Möglichkeiten diese schöne Aufgabe zu gestalten.

Aktuelle Termine

Gottesdienste
 

Umwelt "Grüner Hahn"

Ev. Kirchenbüro

Öffnungszeiten
Mo-Mi: 9.00-12.00 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr    

Tel.: 04451-96 62-19
Fax: 04451-96 62-27
kirchenbuero@ev-kirche-varel.de

Newsletter

kostenlos abonnieren ...

 

Offene Schlosskirche

1.11. – 31.3.
dienstags – freitags

11.00 Uhr – 16.00 Uhr

1.4. – 31.10.
dienstags bis sonntags
11.00 Uhr – 16.00 Uhr

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22