Lüpertz sieht Münstermann

14 Zeichnungen von Markus Lüpertz

zum Vareler Apoll von Ludwig Münstermann

 

17. März - 7. April 2017

Di.-So., 15-19 Uhr

Schlosskirche St. Petri

Schlossplatz 3, 26316 Varel

 

400 Jahre Kunstgeschichte überbrückend, nimmt mit Markus Lüpertz einer der bedeutendsten Künstler und Bildhauer der Gegenwart die manieristische Kunst Ludwig Münstermanns aufregend neu in den Blick. Einst stand der Musengott Apoll im musikalischen Wettstreit mit dem biblischen König David am Orgelprospekt der Vareler Pfarrkirche. Münstermann schuf ihn 1615. Doch Prospekt und Orgel gingen Mitte des 19. Jahrhunderts bis auf wenige Reste verloren. Einzig Apoll wird in der Skulpturensammlung des Berliner Bode-Museums bewahrt. Dort näherte sich Lüpertz der Kunst Münstermanns, löste Formen, erdachte Kompositionen und schuf in seiner evozierenden Betrachtungsweise neue zeichnerische Ansichten einer alten extravagant-anmutigen Skulptur. Dreizehn seiner Zeichnungen zeigt die Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel nun am Ursprungsort des Apoll. So kehrt die Figur im zeitgenössischen Gewand der Zeichnung nach Varel zurück. Allein, und doch erinnernd an seinen musikalischen Mitstreiter. „Nichts Neues“ so der Titel des Katalogs aus Berlin. Und doch ist alles anders. Heute treten Lüpertz‘ Sichtweisen im Kunstraum Münstermanns mit Altar, Kanzel und Taufe in direkte Korrespondenz zu der bewegten, lutherisch motivierten Kunst des frühen 17. Jahrhunderts im Oldenburger Land.

 

Vernissage

Freitag, 17. März 2017

um 17 Uhr

 

Programm

Begrüßung

Pfr. Tom O. Brok, Varel

Geistliches Wort

Bischof Jan Janssen, Oldenburg


Choral


"Ludwig Münstermann inspiriert Markus Lüpertz“

Dr. Dietmar J. Ponert, Berlin


Apoll und David. Improvisation

Kantor Thomas Meyer-Bauer und

Kantorin Dorothee Bauer, Varel


„Markus Lüpertz und die mythologischen Figuren“

Dr. Jutta Moster-Hoos

Leiterin des Horst-Janssen-Museums, Oldenburg

 

 

Gottesdienst zum Apoll von Varel

26. März 2017, 10 Uhr, Schlosskirche

 

 

Förderung

Wir danken für die finanzielle Förderung im Rahmen des Reformationsgedenkens 2017 durch  Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und die Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel.

 

Weitere Informationen

Einladung zur Vernissage

Literatur

Markus Lüpertz bei wikipedia.de

Ludwig Münstermann bei wikipedia.de

Foto vom Apoll, 1608, (Focke-Musem, Bremen)

 

 

Leihgeber

Galerie Michael Werner, Märkisch-Wilmersdorf, Köln, New York

www.michaelwerner.de

 

© Markus Lüpertz, VG Bild-Kunst, Bonn, 2017

Foto: Jörg von Bruchhausen, Berlin

 

Aktuelle Termine

Gottesdienste
 

Sonntag, 15. September 2019
10 Uhr

Schlosskirche Varel

St. Michael-Gemeindehaus, Obenstrohe

 

18 Uhr

Gemeindehaus Die Arche, Büppel
 

 

Umwelt "Grüner Hahn"

Ev. Kirchenbüro

Öffnungszeiten
Mo-Mi: 9.00-12.00 Uhr
Do: 15.00-17.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr    

Tel.: 04451-96 62-19
Fax: 04451-96 62-27
kirchenbuero@ev-kirche-varel.de

Newsletter

kostenlos abonnieren ...

 

Offene Schlosskirche

1.11. – 31.3.
dienstags – freitags

11.00 Uhr – 16.00 Uhr

1.4. – 31.10.
dienstags bis sonntags
11.00 Uhr – 16.00 Uhr

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel | Schlossplatz 3 | 26316 Varel | Tel.: 04451-9662-19| E-Mail: kirchenbuero@No Spamev-kirche-varel.de | www.ev-kirche-varel.de

Spendenkonto: LzO, IBAN DE71 2805 0100 0052 4000 17, BIC SLZODE22